Kategorie-Archiv: Umzug

Einrichtung und mehr

Wir haben ja schon einge ganze Weile nichts mehr geschrieben. Mit den Nachwirkungen des Einzuges etc. hatten wir auch gut zu tun. Zumal wir keinen Urlaub hatten. Und Dinge wie eine Heirat und Projekt „Bohne“ (Insider wissen was gemeint ist) auch noch Kapazitäten binden. Daher gibt es jetzt erstmal Bilder vom fast aktuellen Stand der Einrichtung.

Flur EG

Flur EG

Wohnzimmer EG

Wohnzimmer EG

Bad EG

Bad EG

Bad EG

Bad EG

Treppenaufgang OG

Treppenaufgang OG

Schlafzimmer OG

Schlafzimmer OG

Bad OG

Bad OG

Bad OG

Bad OG

Arbeitszimmer OG

Arbeitszimmer OG

Dachstuhl

Dachstuhl

Flur KG

Flur KG

Gästezimmer KG

Gästezimmer KG

Werkkeller KG

Werkkeller KG

Technikraum KG

Technikraum KG

Technikraum KG

Technikraum KG

Im Garten hat sich auch etwas getan. Am 16.09.2016 wurde von einem unserer Nachbarn die Hobbithöle eingeebnet, wir haben nun also eine annähernd plane Fläche.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Und wir haben einen Galabauer beauftragt, der sich um die Trockenmauer & Terasse kümmert. die weiteren Aussenarbeiten wie Garage, Einfahrt, Zuwegung etc. haben wir erstmal auf 2017 verschoben. Und wir haben unsere Zisterne (die im übrigen schon voll ist) in Betrieb genommen, die Aussenzapfstelle funktioniert prima.

 

Umzug fertig- Einzug

Am 29.06.2016 haben wir die Endabnahme unserer Wohnung gehabt. Lief an sich recht geschmeidigt, leider meinten unsere Vermieter nach Unterschreiben des Protokolls nochmal sehr persönlich und beleidigend zu werden. Schade.

Wir haben damit unseren alten Standort hinter uns gelassen und unser Lebensmittelpunkt ist nun Ennepetal.

In unserem Haus wurden am 30.06.2016 die Schutzschicht auf das Parkett aufgebracht und die Fussleisten monitiert. Damit konnten wir endlich unser Sofa aufstellen und ein paar Möbel an die endgültige Position rücken. Am Freitag wurde dann relativ überraschend die Zisterne eingebuddelt, also steht wieder der Bagger in der Einfahrt.

Heute, am Samstag dem 02.07.2016 habe ich dann pünktlich zum Deutschlandspiel das Dolby-System aufgebaut. Noch mit etwas provisorischer Verkabelung, da meine Bananenstecker noch auf dem Postweg sind. Insgesamt wird aber gerade das Wohnzimmer immer kompletter.

Nun stellt sich die Frage, wie lange ich diesen Blog noch fortführe. Ich denke, ich werde bis zur endgültigen Schlüsselübergabe (wir haben ja noch das Bauschloss) und den Abschlussgesprächen sicherlich noch weitermachen.

Und jetzt gibts auch mal Bilder vom Umzug & dem aktuellen Stand am Haus:

Die Planke ins Haus

Die Planke ins Haus

Kirschparkett noch ohne Abschlussbehandlung

Kirschparkett noch ohne Abschlussbehandlung

Büro- war als erstes betriebsbereit

Büro- war als erstes betriebsbereit

Schraubterminals für Lautsprecher

Schraubterminals für Lautsprecher

Wohnzimmer betriebsbereit

Wohnzimmer betriebsbereit

provisorisches Bett- das endgültige ist noch 250km weit entfernt

provisorisches Bett- das endgültige ist noch 250km weit entfernt

Umzug- weiter gehts

In der KW24 sind wir weiter fröhlich hin und her gependelt, um Dinge ins Haus zu bringen. Gar nicht so einfach, wenn man zwischendurch noch Überstunden an der Abreit schiebt. Von Mittwoch – Freitag wurde dann das Parkett im Wohnzimmer & Flur OG gelegt.
Wie einige gemerkt haben, haben wir am 19.06. mit unserer IT auch unseren Blog umgezogen. Leider hat der von mir genutzte DynDNS Anbieter nach nichtmal 24h meinen DNS Eintrag deregistriert. Die Domain war auch nicht mehr zu bekommen. Da unsere Woche recht voll war, konnte ich erst am 23.06. alles wieder gerade biegen. Leider war etwas händisches Gewurschtel in der Datenbank nötig, da ja auch die Adminseite nicht mehr ging. Ich war echt sauer!!
Am 22.06.2016 haben wir dann zum ersten Mal in unserem Haus geschlafen. Ist schön, wieder mit Vogelgezwitscher und nicht mit hupenden Autos geweckt zu werden.
Am 24.06. war dann der letzte größere Teil des Umzugs angesagt. Nach der Arbeit habe ich einen Sprinter in der Langversion geholt, um den Wohnzimmertisch, die Couch, Kühlschrank, Bett, Kleiderschrank und ein paar andere sperrige Sachen abzuholen. Zwei Kollegen von uns haben sich zur Hilfe bereiterklärt. Als ich in Erkrath ankam, standen schon 80% der Sachen unten vor der Tür – das sieht man gern. Auch die Fahrt und das Ausladen verliefen wie geplant. Dann das Fahrzeug in DDorf wieder abgeben, noch was essen gehen und pünklich um 00:00 Uhr war der Teil auch geschafft.
Am darauf folgenden Wochenende haben meine Eltern dann wieder geholfen, diesmal beim Aufbau von Küche & Schlafzimmer. Am 26.06. waren wir dann wieder in Erkrath, die Vermieter wollten sich vor der geplanten Übergabe am Mittwoch schon mal die Wohnung ansehen. Meinen Eltern waren wieder dabei und zu viert haben wir noch die restlichen Sachen rausgeschafft und mit Putzen, Entfernen von Dübeln, Zuspachteln von Löchern etc. begonnen. Leider müssen wir die Bäder streichen, den Flur und die Küche.
Heute am 27.06. haben wir alles gestrichen. Gut, ich war jetzt nicht soooo gründlich, aber die Wände sehen zum Teil so gut aus, dass es mir schwerfällt festzustellen, wo ich gestrichen habe und wo nicht.

Und ja, ohne Fotos ist alles ein wenig langweilig, aber ich komme aktuell nicht dazu die Fotos zu sortieren und in den Blog zu packen.

Umzug

Nachdem Marco schon jede Menge Kisten über mehrere Fahrten ins Auto geladen und in den Keller geschleppt hat, waren zum Glück meist nur noch Möbel übrig. Leider reichte die Zeit aber nicht, um im Haus alle Räume vorzubereiten und in der Wohnung alles zu demontieren 🙁

Wir waren an diesem Wochenende insgesamt mit sieben Leuten und einem Lkw unterwegs. Diesen haben wir zwischenzeitlich auch noch um einen Tag verlängern können – unglaublich, was alles in eine Wohnung passt!

Während die Jungs Möbel geschleppt haben, haben die Mädels Einzelteile getragen, navigiert, weiter demontiert und gefegt. War eine gute Arbeitsteilung und wir kamen gut voran. Leider hatten wir nach kurzer Zeit aber auch einen Rücken-Geplagten, der am nächsten Tag ausfiel.
Auch, wenn wir letztendlich nicht die ganze Wohnung ausräumen konnten, haben wir viel geschafft. Vielen Dank nochmal an unsere fleißigen Helfer!!!

Für die letzten schweren und sperrigen Möbelstücke (6 Stück) werden wir uns nach einer Möbelspedition umsehen, die das am 27.06. erledigen können – vielleicht tragen die uns auch die Waschmaschine in den Keller. Das haben wir uns aus Sorge um unser aller Gesundheit nicht getraut. Oder es ergibt sich noch eine andere Möglichkeit…

Für die nächsten 1,5 Wochen stehen außerdem noch Lampen, Gardinen und Staub auf dem Programm.