Kategorie-Archiv: Grundstück

Einrichtung und mehr

Wir haben ja schon einge ganze Weile nichts mehr geschrieben. Mit den Nachwirkungen des Einzuges etc. hatten wir auch gut zu tun. Zumal wir keinen Urlaub hatten. Und Dinge wie eine Heirat und Projekt „Bohne“ (Insider wissen was gemeint ist) auch noch Kapazitäten binden. Daher gibt es jetzt erstmal Bilder vom fast aktuellen Stand der Einrichtung.

Flur EG

Flur EG

Wohnzimmer EG

Wohnzimmer EG

Bad EG

Bad EG

Bad EG

Bad EG

Treppenaufgang OG

Treppenaufgang OG

Schlafzimmer OG

Schlafzimmer OG

Bad OG

Bad OG

Bad OG

Bad OG

Arbeitszimmer OG

Arbeitszimmer OG

Dachstuhl

Dachstuhl

Flur KG

Flur KG

Gästezimmer KG

Gästezimmer KG

Werkkeller KG

Werkkeller KG

Technikraum KG

Technikraum KG

Technikraum KG

Technikraum KG

Im Garten hat sich auch etwas getan. Am 16.09.2016 wurde von einem unserer Nachbarn die Hobbithöle eingeebnet, wir haben nun also eine annähernd plane Fläche.

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Und wir haben einen Galabauer beauftragt, der sich um die Trockenmauer & Terasse kümmert. die weiteren Aussenarbeiten wie Garage, Einfahrt, Zuwegung etc. haben wir erstmal auf 2017 verschoben. Und wir haben unsere Zisterne (die im übrigen schon voll ist) in Betrieb genommen, die Aussenzapfstelle funktioniert prima.

 

Wir haben ein Loch…

Nachdem der Tiefbauer seinen Urlaub beendet hat, ging es heute tatsächlich los. Frühmorgens ist der Bagger angerollt und hat unserem Grundstück eine neue Frisur verpasst. Wo vorher Grün war, ist jetzt ein braunes Loch und ein brauner Berg. Durch die Strukturierung sehen wir jetzt erst richtig, wie groß das Grundstück doch ist.

Grundstück von der vorderen linken Ecke aus

Grundstück von der vorderen linken Ecke aus

Das Standrohr für das Bauwasser haben wir auch, die Bauarbeiter bringen das dann noch an. Baustrom können wir bei unseren Nachbarn direkt abzweigen, das macht vieles einfacher. Der Elektriker hat auch schon den Anschluss gelegt, jetzt muss die AVU nur nochmal ran. Wir hoffen, dass die Kabel lang genug sind, bei 10m ist Schluss.

Wie man an den Bildern sieht haben wir bei den Erdarbeiten natürlich kräftig geholfen 😉

Babs the Builder

Babs the Builder

Lass mal den Cheff ran

Lass mal den Cheff ran

Der Boden ist doch recht hart

Der Boden ist doch recht hart

Die befürchten Probleme beim Boden (die Bodenproben kamen ja nach 2,50m Tiefe nicht mehr weiter haben sich (zumindest bis jetzt) nicht bewahrheitet – Wir haben Schluff wie er leibt und lehmt 😉

Lehmboden - Schluff

Lehmboden – Schluff

Ansonsten haben wir an einigen Kleinigkeiten wieder gemerkt, dass Planung wirklich nicht so das Ding unseres Bauunternehmens ist. Was uns etwas Angst macht…

Aber die Ausführung der Arbeiten an sich bisher ist ok, daher gibt´s noch ne kleine Impression der Baggerschaufel:

Baggerschaufel

Baggerschaufel

Ein Schild!

Heute waren wir seit langem mal wieder bei unserem Grundstück. Erwartungsgemäß war es noch da 😉

Neu hingegen ist das Schild, mit dem Favorit schonmal Werbung macht. Wir haben uns dann noch sehr nett mit unserer zukünfigen Nachbarin unterhalten und unter anderem erfahren, dass wir bereits ein Nachbarskind zum Weinen gebracht haben. Unser Grundstück wird nämlich von den Kurzen zum Spielen genutzt. Als klar wurde, dass da gebaut wird, flossen die Tränen.
Wir waren dann noch im Baufeld 2 und haben mit Favorit-Bauherren gesprochen, die vor einem Jahr eingezogen sind. Ihr Bau ist wohl sehr problemlos verlaufen, dass macht uns Mut. Wir haben uns ca. 45 Minuten unterhalten und doch einiges an Informationen mitgenommen.

Im Übrigen haben wir am 22.04.2015 Bescheid bekommen, dass die Bodenuntersuchung abgeschlossen ist. Leider brauchen wir einen druckwasserdichten Keller gemäß DIN 18195/6, was uns um flauschige 6500,00 € ärmer macht. Unsere Nachbarn haben aber auch einen entsprechenden Keller gebaut. Jetzt warten wir auf die Fertigstellung der Statik, was Anfang Mai erledigt sein sollte. Dann kommt das heißersehnte Bauanlaufgespräch. Und danach sollte es dann auch physikalische Ergebnisse geben, bislang bewegen wir ja nur Papier und Geld.

Schwarz auf Weiß

Brief im Briefkasten: vom Notar!
Die Grundbucheintragung ist durch.
Jetzt steht es ganz fest, dass uns das Grundstück gehört!
*jubel*

…und wieder bezahlen

Wir warten jetzt schon länger auf die Grundbucheintragung.
Beim Notar hieß es „Wir haben noch keine Bestätigung vom Finanzamt.“ – Kein Wunder, wir auch nicht!
Beim Finanzamt waren die zuständigen Personen Mittwochs um 14:30 aber schon nicht mehr zu erreichen.
Man sagte mir aber, dass im Moment sehr viel zu tun sei, weil noch viele Leute vor Erhöhung der Grunderwerbsteuer gekauft haben.
OK… aber wieso gehen die Beamten dann so früh??? (Die Frage habe ich mir eben selbst beantwortet, oder?) ☺

Naja, am nächsten Tag sagte mir die Finanzbeamtin glücklicherweise, dass der Bescheid am Tag zuvor an uns rausgegangen sei.

Und am Freitag hatten wir ihn auch in der Post! Steuer ist also bezahlt. Jetzt heißt es wieder warten.

In der Zwischenzeit konnten wir schon massenweise Papier einscannen, weil das Finanzierungsunternehmen Nachweise für Konten, Versicherungen, Immobilien, Einkünfte, etc. haben will. *puh*

Lageplan

Hier mal der aktuellste Plan des Hauses, diesmal auch mit Grundstück.

Die Lage des Hauses auf dem Grundstück im 3D Planer

Die Lage des Hauses auf dem Grundstück im 3D Planer

Auf der rechten Steite läuft dann die Straße. Unterhalb des Hauses (EG dargestellt) ist die Garage, die blauen & grauen Kästen stellen Autos dar + noch zwei Moppeds. Warum das 3D Planungsprogramm keine Fahrzeuge als Modell hat, ist mir schleierhaft.

Wir sind Grundstücksbesitzer!!!

Heute waren wir also beim Notar.
Die Unterschriften wurden geleistet und jetzt fehlt nur noch die Überweisung!
Wir stossen an auf unseren ersten Grundbesitz (Baumaskottchen Bob ist immer dabei):IMG_9175

 

 

 

 

 

 

Jetzt müssen wir uns dringend um Versicherungen kümmern, damit wir nicht Schuld sind, wenn jemand auf unserem Grundstück zu Schaden kommt…

Notartermin

Juchuuu, wir haben nächste Woche den Notartermin und können den Kaufvertrag für unser Grundstück unterschreiben!

Klärung Grenzstein

20141112_163601Der Grenzstein wurde aufgefunden. Der Vermesser hat sehr schnell reagiert und nach unserem Telefonat Ende letzter Woche schon am Montag einen Messtrupp zur Suche vorweggeschickt. Bzgl. des Zaunverlauf wurde uns allerdings ziemlich schwammig mitgeteilt, der Zaun „steht demnach wohl leicht über der Grenze“. Also ist Babs da nochmal vorbeigefahren und hat ein Foto gemacht, es ergibt sich ein Verlust von ca. 1,05 m2 an den Nachbarn. Wie wir dieses Situation klären, müssen wir uns noch überlegen.

Da in NRW die Grundwerbssteuer ab dem 01.01.2015 um 1,5% steigt, müssen wir uns trotzdem langsam beeilen, daher habe ich die Stadt nun beauftragt, die Unterlagen an den Notar weiterzugeben. Von dem bekommen wir dann einen Termin zur Beurkundung, wahrscheinlich Anfang Dezember.

Nachbarn kennenlernen

Auf der Suche nach dem Grenzstein haben wir uns für dieses Wochenende überlegt, dass wir einfach mal bei den Nachbarn fragen.

Wir waren heute um 14 Uhr da, haben aber leider niemanden angetroffen. Daraufhin sind wir noch ein bisschen spazieren gegangen und haben uns das vierte Baufeld angesehen.

Bei unserem ersten Besuch hatten wir auch ein Haus mit Favorit-Schild gesehen. Wir wussten nur nicht mehr welches… bei dem vermuteten war allerdings auch niemand zu Hause. Also wieder zurück.

Diesmal hatten wir Glück: die Nachbarn waren da!

Sie machte mit ihren beiden Söhnen auf und war direkt beim „Du“. Zu dem Grenzstein konnte sie uns leider nichts sagen. Aber sie hat von ihrem Bauträger erzählt und dass die Nachbarschaft sehr freundschaftlich ist. Mal eben bei den Nachbarn grillen oder ein Bierchen trinken, ist gängige Praxis. Cool!

Anfang der Woche will der Vermesser einen Ersatz für den fehlenden Stein setzen. Dann können wir endlich den Notartermin machen. *freu*